051 21 - 97 29 10  info@vitruvmassivbau.de

Der Auftraggeber möchte sein vorh. BHKW durch ein neues Leistungsstärkeres ersetzen. Weiterhin soll die Unterbrechungszeit für die Biogasanlage auf ein Minimun reduziert werden. Für das neue BHKW wurde ein Stahlbetongebäude direkt neben das vorh. BHKW montiert. Schon während der Montage wurden das BHKW und die erforderlichen Komponenten mit dem Kran in das Gebäude gestellt.

Am 10.12.2012 erfolgte die Umkranung. Der "alte" BHKW-Container wurde zu Abtransport auf einen LKW verladen. Für die Umsetzung des neuen BHKW-Gebäudes (Gesamtgewicht ca. 60 to) war ein zweiter 100 to Mobilkran erforderlich. Das neue Gebäude wurde angeschlagen und vorsichtig an den neuen-alten Standort gekrant. Die gesamte Aktion dauerte 2 Stunden.

Danach erfolgte der Gasanschluss und die Elektroinstallation, so dass das neue BHKW am nächsten Tag schon in Betrieb genommen wurde.

Projektmangement: EES Nord GmbH